HOME

Tagebuch

Neuigkeiten, Gedanken und Informationen im Überblick:

Neuere Nachrichten
Ältere Nachrichten

4. März 2017 -
6 Jahre konnten wir die Preise stabil halten - doch ab März 2017 erfolgt nun eine moderate Preisanpassung, die Sie bitte hier entnehmen: (lesen)

8. Dezember 2016 -
Liebe Tierhalter und Freunde nun ziehe ich mich in den Winterschlaf zurück. Die Praxis ist bis zum 06.01.2017 geschlossen. Wir wünschen allen ein friedliches harmonisches Weihnachtsfest und ein gesundes und zufriedenes neues Jahr.
Ihre Andrea Möhle

24. November 2016 -
Einen schönen gemütlichen
ersten Advent!
Eine kleine Geschichte zum Nachdenken für das erste Adventswochenende:

(lesen)

25. Mai 2016 -
Endlich wieder leben!“ Homöopathie zur Behandlung von Angst und Depressionen
Dozentin: Heilpraktikerin Elvira Schneider aus Wismar
Am Freitag, den 03.06.2016 um 19.00 Uhr
in der Tierheilpraxis Andrea Möhle & Zentrum für Mensch- und Tierharmonie Haus 14 23966 Wietow
Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis werden verschiedene Angststörungen und deren Behandlung aufgezeigt sowie die homöopathische Behandlung bei Depressionen.
Teilnehmergebühren 25,00 € für Paare 30,00 €
inkl. Skript (PDF-Datei), Getränke und Knabbereien.
Anmeldung unbedingt erforderlich
Tel. 03841 783598

9. Mai 2016 - VORTRAG am 13.5.2016 um 19.00 Uhr hier in der Praxis
Tierversuche - wissenschaftlicher Fortschritt oder grausames Relikt?
Immer mehr wissenschaftliche Studien beweisen, dass Tiere schlechte „Modelle“ für Menschen und daher die Ergebnisse aus Tierversuchen nicht übertragbar sind.
95 % der neuen tierversuchserprobten Arzneimittel fallen durch die klinische Testung. Bei der erstmaligen Anwendung beim Menschen wirken die Medikamente nicht oder haben schwerwiegende Nebenwirkungen. Eine Vielzahl an hochmodernen tierversuchsfreien Test- und Forschungsmethoden steht heute bereits zur Verfügung und wird auf der ganzen Welt ständig weiterentwickelt.
Doch ein antiquierter Wissenschaftsglaube, gestützt durch einen riesigen Lobbyapparat erhalten das System Tierversuch.
Im Mittelpunkt des Vortrages von Frau Dr. med. Marion Balscheit (Human Medizinerin und Tierschutzlehrerin) stehen aktuelle besonders vielversprechende wissenschaftliche Forschungsmethoden, die auf den Menschen mit seinen Erkrankungen und Veranlagungen gerichtet sind, ganz ohne Tierleid. Auch die Öffentlichkeit ist in der Diskussion um Tierversuche mehr denn je gefragt.
Teilnehmergebühr 20,00 € pro Person Paare 25,00 € inkl. Getränke und Knabbereien. Die Einnahmen an diesem Abend gehen zu 50% an Ärzte gegen Tierversuche!

6. April 2016 - Vortragsabend am 29.4. um 19.00 Uhr
Hund und Umwelt: Wahrnehmung und Sinnesleistung des Hundes
mit Dozentin: Hundetrainerin Birgit Gröber von der Hundeschule Miteinander
Hunde und ihre Menschen leben in nahezu einzigartiger Weise vertraut und innig zusammen. Wieso funktioniert das, obwohl wir evolutionsgeschichtlich von ganz unterschiedlichen Vorfahren abstammen?
Ein Beispiel: Während wir Menschen es uns abends nach getaner Arbeit lieber auf dem Sofa gemütlich machen, würde der Hund, der scheinbar oft den halben Tag verschläft, wohl normalerweise auf die Jagd gehen, denn als sogenannter "dämmerungsaktiver Beutegreifer" hat er eine andere Idee zur Sicherung seines Lebensunterhaltes als wir.
Menschen und Hunde nehmen ihre Umwelt also sehr verschieden wahr, und unsere wie auch ihre Sinne haben sich den Herausforderungen des Lebens entsprechend unterschiedlich entwickelt und angepasst. Doch wir haben etwas sehr wichtiges gemeinsam - nämlich Übereinstimmungen in unserem Sozialverhalten, die eine echte Partnerschaft zwischen Hund und Mensch möglich machen.
Unsere unterschiedlichen Bedürfnisse und Fähigkeiten können aber auch zu Schwierigkeiten im Zusammenleben führen.
Daraus ergeben sich einige Fragen und womöglich auch Konsequenzen: Wie gut bzw. schlecht sehen und hören Hunde im Vergleich zum Menschen? Können sie wirklich nur Graustufen oder auch Farben erkennen? Welche Frequenzen nimmt das Hundeohr wahr im Unterschied zu uns? Wie funktionieren unsere Nasen? Haben die unterschiedlichen Perspektiven von Zwei - und Vierbeinern Bedeutung im Alltag?? Wie wichtig ist Körperkontakt für den Hund?
Wir werden an diesem Abend die Sinnesleistungen und Empfindungen unserer Hunde einmal genauer betrachten und mit den unseren vergleichen. Wo sind Gemeinsamkeiten, wo gibt es Unterschiede? Was hat uns der Hund voraus? Wie können wir auf die Bedürfnisse des Hundes eingehen bzw. welche seiner Fähigkeiten sind hilfreich für uns? Einige dieser Erkenntnisse haben ganz sicher Einfluss auf unseren gemeinsamen Alltag. Unser Hund ist ein faszinierendes Wesen - lernen wir ihn doch noch ein bisschen besser kennen!
Teilnehmergebühren pro Person 25,00 € inkl. Skript in PDF-Datei / Paare 35,00 Getränke und Knabbereien sind frei! Anmeldung erforderlich!

24. März 2016 -
Wir wünschen allen sonnige erholsame Tage
und ein frohes Osterfest!
Bleiben Sie und ihre Tiere gesund!

27. Januar 2016 -
VORTRAG AM 19.2. um 19.00 Uhr
hier in der Praxis
„Mein Hund kann nicht alleine bleiben!“ - Trennungsangst beim Hund
Ihren Hund allein in der Wohnung zu lassen, ist für viele Menschen ein Problem. Denn nicht jeder Vierbeiner legt sich entspannt schlafen und wartet geduldig, wenn seine Besitzer das Haus verlassen. Manche geraten geradezu in Stress und Panik, wenn die Haustür ins Schloss fällt. Langanhaltendes Jaulen oder Bellen, Zerstörungswut, Verlust der Stubenreinheit – alle diese Dinge können auf Trennungsstress oder Trennungsangst hinweisen. Der Hund braucht unsere aktive Hilfe, um seine Ängste zu überwinden. Gemeinsam schauen wir uns die Ursachen dieser Problematik an. Die Hundetrainerin Birgit Gröber von der Hundeschule Miteinander aus Blowatz wird Ihnen an diesem Abend Lösungsansätze vorstellen, wie Ihr Hund das Allein bleiben lernen kann und das Warten erträglich wird. Fragen zu naturheilkundlicher Unterstützung in dieser Problematik beantwortet die Tierheilpraktikerin Andrea Möhle
Teilnehmergebühr pro Person 25,00 € inkl. Skript in PDF-Datei / Paare 35,00 €. Getränke und Knabbereien sind frei!
Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

25. Januar 2016 -
Vielen Dank für die lieben Glückwünsche anlässlich meines Geburtstages! Ich habe mich sehr gefreut, über so viele liebe Zuschriften, die so zahlreich waren, dass zeitweise mein Postkasten wegen "Überfüllung geschlossen" war. Bitte entschuldigt, ich kam gar nicht so schnell hinter her. Jetzt ist wieder alles im grünen Bereich und der Ausnahmezustand behoben. Danke nochmals, dass so viele an mich gedacht haben! Herzlichst Ihre Andrea Möhle

20. Januar 2016 -
ACHTUNG - BITTE BEACHTEN SIE FÜR DIE ZUKUNFT!

Wir nehmen grundsätzlich keine Anfragen von Tierhaltern per WhatsApp entgegen. Ebenfalls verwenden Sie bitte die bekannten Kontaktdaten wie Emailadressen oder Telefonnummern für Vortrags- und Seminaranmeldungen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Neuere Nachrichten
Ältere Nachrichten